#unserplan: Zukunft aktiv mitgestalten

Unser Strategiepapier mit den vier Themenfeldern vorgestellt. Gleich mehr erfahren.

Anzeige

Kennst du den Beteiligungsfreibetrag? Hast du schon investiert?

Österreichs Unternehmen sind schon immer für das ganze Land innovative Impulsgeber, denn sie schaffen Arbeitsplätze und Wohlstand. Die Einführung eines Beteiligungsfreibetrags ist eine alternative Finanzierungsmöglichkeit, die die österreichischen Unternehmen dabei unterstützt, unbürokratisch an Kapital zu kommen.

Beim Beteiligungsfreibetrag handelt es sich um eine steuerliche Begünstigung von privaten Beteiligungen an Unternehmen. Der Beteiligungsfreibetrag soll in Höhe von mindestens 100.000 Euro eingeführt werden und soll von den Investoren, verteilt auf über fünf Jahre, von der Steuerbemessungsgrundlage für die Einkommenssteuer abgezogen werden können. Das ist ein starker Anreiz, damit sich mehr Menschen an jungen, erfolgreichen oder erfolgversprechenden Unternehmen beteiligen.

 

JWV-Mitglied Fabian Braitsch, Gründer und Geschäftsführer von Hempions GmbH: „Jeder steuerliche Vorteil für Investitionen, die in Innovation und Wachstum heimischer Unternehmen begünstigen, ist ein Schritt in die richtige Richtung.“

 

 

Der Beteiligungsfreibetrag mobilisiert privates Kapital für Startups und KMU, die damit leichter gründen, innovative Produkte auf den Markt bringen oder ihr Unternehmen ausbauen können. Durch die steuerliche Begünstigung ist der Beteiligungsfreibetrag eine attraktive Möglichkeit, der Kapitalanlage für private Anleger, von der beide Seiten – Unternehmen und Anleger profitieren.

 

JWV-Mitglied Guntram Bechtold, Geschäftsführer von StarsMedia IT Management KG: „Der Beteiligungsfreibetrag ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn die Möglichkeit der Beteiligung macht die gesamte wirtschaftliche Wertschöpfungskette unternehmerischer. Statt in die Global-Player zu investieren ist mit dem Beteiligungsfreibetrag die Möglichkeit gegeben, dass Unternehmen sich Ressourcen und Netzwerk direkt aus dem regionalen Markt schaffen können.“

 

 

Facts zum Beteiligungsfreibetrag:

  • Für Unternehmer, die mehr Liquidität und Eigenkapital brauchen
  • Für Privatpersonen, die ihr Geld sinnvoll für ein Unternehmen in der Region arbeiten lassen wollen.
  • Vor allem KMUs und Start-ups unterstützen.

 

Alles in allem eine tolle Sachen, die Aufmerksamkeit und Unterstützung verdient, denn nur so können wir die heimische Wirtschaft stärken und Arbeitsplätze für die Zukunft sichern!

Mehr Infos findest du hier!