#unserplan: Zukunft aktiv mitgestalten

Unser Strategiepapier mit den vier Themenfeldern vorgestellt. Gleich mehr erfahren.

Anzeige

Großes Engagement der JWV-Mitglieder beim Barcamp #unserplan

Beim Barcamp #unserplan traf sich Mitte Oktober im Jonas Schlössle eine Runde von 14 Personen, plus Vorstand zur Weiterentwicklung vom Zukunftspapier #unserplan.
Es ging um ein aktives mitarbeiten, sich einbringen, gemeinsam an der Umsetzung und an neuen Projekten zu arbeiten.

Jedes der vier Themenfelder von unserem Strategiepapier #unserplan wurde der Reihe nach durchgenommen– kurz erklärt, was der Gedanke und die Vision dahinter ist, daraufhin folgte ein offenes Gespräch. Ein Barcamp ist ergebnisoffen und alle Ideen und Vorschläge werden aufgenommen.
Die Gespräche nahmen richtig Fahrt auf, viele Ideen trudelten ein, wurden besprochen, weiterentwickelt, neu aufgerollt und durchdiskutiert!

Gestartet wurde mit dem Themenfeld #ressourcen.
Bei #ressourcen geht es um künftige und bestehende Fachkräfte, um den Fachkräftemangel, aber auch wie sinnstiftende Arbeit jetzt und in Zukunft aussieht und was es dazu braucht. Aber auch, wie remote work uns weiter begleiten wird. Also auch die Gegenüberstellung Ressourcen <-> Arbeitsplatz.
Hier war ein großes Thema wie Leading by distance sich verändert hat, und künftig aussehen wird, was die Herausforderungen sind – dass es neue Arten der Führung sind, die auch wieder neu zu lernen sind.

Im zweiten Themenfeld #relevanz geht es um die triple bottom line: Es soll drei Zielsetzungen in einem Unternehmen geben: Die ökologische/ nachhaltige, die soziale Verantwortung und die Wirtschaftlichkeit.
Hier geht es stark darum, dieses Bewusstsein zu schaffen und vor allem stärkerin den Köpfen zu verankern. Ebenso wie das Thema Social Entrepreneurship, eine wichtige, zukunftsfähige Art von Entrepreneurship – das noch gestärkt werden muss, damit es die gleiche Anerkennung und Wichtigkeit erhält. Gesellschaftlich oder ökologisch Gutes tun und dennoch wirtschaftlich sein – das schließt sich nicht aus!

Nach zwei Themenfelder gab es eine Pause, inklusive Weinverköstigung vom Weinstein Finewine und leckerer Käseplatte. Gestärkt ging es in die weiteren Themenblöcke #talent und #weitblick.

#weitblick
Bei Weitblick geht es um ein Verständnis der globalen Zusammenhänge. Die Wichtigkeit, immer wieder einen Blick über die Grenzen zu werfen, gleichzeitig zu schätzen, was wir hier alles haben – aber eben auch zu lernen.
Als Ideen kamen dabei, weiterhin Online-Talks zu nutzen, dennoch Wirtschaftsreisen zu forcieren – wenn sie Sinn machen!

#talent
Im Themenfeld #talent geht es darum, Lust auf Jungunternehmertum zu machen, Neugierde zu wecken und unternehmerisches Denken zu fördern. Hier kam ganz klar die Thematik, die Scheiter-Kultur noch weiter zu fördern oder auch gemeinsam mit bestehenden Unternehmen Partnerschaften für neue Ideen zu gewinnen.

Dies waren nur ein paar Auszüge der vielen besprochenen Themen!
Nächste Schritte: Die Teilnehmer erhalten eine Zusammenfassung der besprochenen Punkte, bringen sich jederzeit weiter mit neuen Ideen oder Weiterentwicklungen ein. Dann wird gefiltert, woraus wirklich ein Projekt entstehen kann oder eine Arbeitsgruppe zur weiteren Ausarbeitung.
Vielleicht gibt es im Frühjahr ein weiteres Barcamp: Hast du Interesse dich einzubringen? Lass es uns wissen!

Gesamt ein richtig starker Abend – mit vielen neuen Ideen und großem Engagement der JWV-Mitglieder! Wir bleiben dran! Zukunft aktiv gestalten!

Hier ein paar Eindrücke:

JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp
JWV Barcamp

📸 Eva Sutter